Monatsarchive: Oktober 2008

von Frauke

Auch Teddybären haben ein Recht auf Saufen!!

Donnerstag Abend, mitten in der Woche und eine Schlange vor der Tür der Backstage Halle?? Nicht kurios, wenn Lacrimas Profundere höchstpersönlich zum Moshen bitten! In der Halle angekommen war es dann aber doch ganz erträglich und trotz des eher „arbeitnehmerfeindlichen“ Termins auch gut gefüllt. Inzwischen hatte es sich auch herumgesprochen, dass sich Lacrimas noch ein wenig Zeit lassen würde und gleich 2 Vorbands mit im Gepäck hatte. Weiterlesen

von Schwarzeheike

„Siehst Du den Eisbrecher?“ – „Ich sehe ihn!“

Es versprach eiskalt zu werden an jenem Samstag Abend. Eiskalt war es vor der neuen Alabamahalle in der Tat, eiskalt und eisbrecherisch voll! Pünktlich zum Abschlusskonzert der Crew um Captain Alexx Wesselsky und Noel Pix war es so bitterlich kalt, dass man sich wünschte, die Alabamahalle wäre nicht umgezogen auf das Optimolgelände. Weiterlesen

von Schwarzeheike

11 Jahre lang

– der fast schon alljährliche L’Âme Immortelle Besuch in Bayern

Live im Backstage, dachten wir uns, ob das wohl klappen wird? Nun, das mit dem Backstage ist zur Zeit so eine Sache. Zur Zeit befindet sich das gesamte Gelände kräftig im Ab- und Umbau. Und daher wollten wir nicht so recht glauben, dass ausgerechnet dieses Konzert stattfinden würde. Weiterlesen

von Daniela Mühlbauer

Fetisch: Leben

„Augenscheinlich bin ich narbenfrei
Doch tief in mir
Wuchert Gedankenfleisch
Belastet meinen Verstand
Tötet fast jedes Gefühl
Ich bin ein Narbenkind, das überlebt hat
Dem niemand glaubt“ Weiterlesen

von Daniela Mühlbauer

Die Goth-Väter melden sich zurück

Am Freitag haben The Cure mit „4:13 Dream“ ihr 13. Studioalbum vorgelegt. Längst sind die „Goth-Väter“ des Post-Punk und wahlweise Dark- oder New-Wave Ikonen. Doch auch die haben es manchmal schwer. Größtes Problem: Der eigene Ruhm. Weiterlesen

von Daniela Mühlbauer

Der Kreis schließt sich

Seit über 17 Jahren verzaubern Qntal ihre Fans mit mystischen Klangwelten. Qntal, das ist Träumen, ist Relaxen, aber auch Tanzen und Feiern. Dabei gelingt es dem Trio mühelos, eine Brücke zwischen mittelalterlicher Musik und der Moderne zu schlagen. Lieder wie Sumer, Palästinalied oder Ad mortem Festinamus zählen zu Klassikern des Genres. Weiterlesen

von Daniela Mühlbauer

Das Ende der Ewigkeit

Zuweilen kann es etwas länger dauern, bis man weiß, dass man zu Hause ist. Und manchmal meint man, zu Hause zu sein und ist doch so weit weg. Oft weiß man sich aber erst daheim, nachdem man lange Zeit weg gewesen ist. Weiterlesen

von Daniela Mühlbauer

Damenwahl auf Lettisch

Zugegeben: Lettland ist nicht gerade die Wiege europäischer Independent-Musik. Doch was das kleine Land im Moment an musikalischen Nachwuchs ausspuckt, lässt aufhorchen. Mit Trapped in a Dream gibt die lettische Künstlerin Vic Anselmo ihr Debüt in Europa. Weiterlesen

von Frauke

ASP = Absolut Super Performance

Eigentlich ist mit dieser Aussage der entsprechende Konzertbericht schon geschrieben aber all diejenigen, die eins der besten Konzerte dieses Jahres in München verpasst haben, möchte ich ja nicht enttäuschen und gar die wichtigsten Informationen des ASP-Konzerts in der Muffathalle vorenthalten. Weiterlesen

von Daniela Mühlbauer

Nicht von dieser Welt

Dichter grüner Elbenwald, wie goldene Fächer fallen Sonnenstrahlen durch die Kronen der Bäume. Vögel zwitschern, ihre Schwingen begleiten einen Fluss auf seiner Reise zum Silbernen Wasserfall. Hier, an diesem Abgrund, verendet der Fluss, um nach seinem Sturz in die Tiefe kraftvoller denn je wiedergeboren zu werden. Der silberne Wasserfall im Land Glenvore, der fantastischen Heimat der Musik von Elane, ist Titel und Thema des dritten Elane-Albums. Weiterlesen

Festivals 2016

Archive