von Frauke

Nach einer gefühlten Ewigkeit, wo sich die Lady des Dark Waves in München nicht mehr hat blicken lassen war es fast eine Selbstverständlichkeit, dass das Ampere am 5.11.2014 ausverkauft war. Und das, obwohl es sich um einen „unter der Woche Termin“ handelte!

Annagramm

Annagramm

Sinnbildlich also, dass Anne Clark nach all den Jahren im Musikgeschäft immer noch auf eine treue Fangemeinde blicken kann. Mit Annagramm als Vorgruppe im Gepäck war bereits von Beginn an nicht nur die „Hütte rappelvoll“ sondern die Stimmung auch richtig gut. Dies lag unter anderem auch daran, dass Annagramm, bestehend aus Anna Beetz und Chriss Gross, mit einer minimalistischen und dennoch genialen Mischung aus Elektro Beats als Vorgruppe auf ganze Linie überzeugte. In ihren Songs vereint das Duo sämtliche Höhen und Tiefen der Gefühlswelt, die gesangstechnisch mit einem insgesamt mystischen Charakter genial umgesetzt und präsentiert wurden. So wurden die Hörer bereits von Anfang an auf eine Tour ekstatischer Klänge mitgenommen, die nach 30 Minuten gefühlt viel zu schnell zu Ende war. Aber man war ja schließlich auch wegen Anne Clark ins Ampere gekommen, welche auch pünktlich um 20 nach 9 die Bühne betrat. Nach Auftaktsongs wie Heaven und Leaving war die Stimmung einfach nur total genial und Anne Clark konnte auf ganzer Linie überzeugen. Mit ihrer gewohnt rauchigen Stimme fesselte sie sofort jeden Zuhörer, wobei man ihre Stimme ja eher unter rhythmischem Sprechgesang als reinen Gesang eingruppieren müsste. Mit ihren Instrumentalsongs zeigte Anne Clark aber dennoch „Gesangsmanier“, was beim Publikum ebenfalls sehr gut ankam. Nach insgesamt 19 Songs – unter anderem mit „The hardest heart“ oder auch Whisper of Shells“ sollte mit „Boy racing“ zunächst ein wirklich sehr schöne Konzertabend enden. Aber klar, dass das Publikum so nicht einfach gehen wollte und so gab es bis 23 Uhr noch 3 weitere Zugaben, die zum Abschluss die bis dato vermissten Songs „Sleeper ín Metropolis“ und „Our Darkness“ waren. Insgesamt kann man nur wieder festhalten, dass solche genialen und vor allem auch ausverkauften Konzerte in München wirklich rar geworden sind und umso mehr dass Anne Clark Konzert definitiv zu einem der besten im Jahr 2014 zu zählen ist. Bis hoffentlich alsbald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Festivals 2016
Archive