End of Green

von Kali

Keiner wird dein einsames Klagen hören

Dort, wo kein Licht ist und keine Stille, wo man keine Ruhe finden kann. Unstet flieht vor der Traurigkeit, die das Herz umklammert wie eine kalte eiserne Hand. An diesem dunklen bitteren Ort braut sich etwas zusammen, das den Goth-Rock unweigerlich verändern wird. Weglaufen ist zwecklos. Am 15. August tritt The sick’s sense in unser Leben. Ein schwarzes Loch, das alles verschlingt. Und nichts zurücklässt als innere Leere. Weiterlesen

von Daniela Mühlbauer

„Wir teilen gerne unser Leid“

End of Green machen eigentlich ständig ein seelisches Tief durch. Und da passt es doch gut, dass sich die Jungs der Musik verschrieben haben. Geteiltes Leid, ist eben halbes Leid. Die neue Platte The Sick’s Sense ist aber alles andere als eine halbe Sache. Weiterlesen

von Daniela Mühlbauer

Geradewegs ins Verderben

Anfang April haben sich die fünf Jungs von End of Green in die Münchener Weltraum Studios einquartiert, um ihr sechstes Studioalbum aufzunehmen. The Sick’s Sense heißt es und am 22. August soll es in den Läden stehen. Und weil es bis dahin noch so lang ist, hat die Band zur Listening Session eingeladen. Weiterlesen

von Daniela Mühlbauer

Planlose Zielstrebigkeit zahlt sich aus

Eigentlich sind End of Green noch ein wenig grün hinter den Ohren und haben überhaupt keinen Plan. Aber vielleicht ist gerade das das Erfolgsrezept der Stuttgarter. Im September feiert die Band ihr 15. Wiegenfest und liefert damit den Beweis dafür, dass sich planlose Zielstrebigkeit auszahlt. In unserem Interview blicken Michelle Darkness (vocals, guitar) und Kirk Kerker (guitar) zurück auf musikalisches Bergauf und Bergab, erzählen von Autogrammen auf teuren Rosenthal-Tellern, würdigen ihren treuen Fan Stinky Buffalo und erwarten sehnsüchtig ihre Volljährigkeit. Das Interview wurde in Ermangelung einer ruhigen Lokalität auf dem Battle of Metal Festival in Geiselwind in einer Autobahnkirche geführt. Zumindest während der ersten fünf Minuten. Danach wurden wir – höflich aber bestimmt – aus dem Gotteshaus geschmissen, was dem Fortgang unseres Gespräches aber überhaupt keinen Abbruch tat. Weiterlesen

Festivals 2016

Archive