Tanzwut

von Schwarzeheike

Die Schattenreiter-Walpurgis-Tour 2007

Es gibt einige Gruppen, die können sich nicht trennen, nicht trennen von ihren Fans, von der Bühne, von dem Erlebnis, das man nur hat, wenn man auf Tuchfühlung mit denen ist, die einen groß gemacht haben. Tanzwut scheinen sich zu solch einer Gruppe entwickelt zu haben.

Nachdem die Spielmänner vor 3 Jahren und im letzten Jahr bereits unserer schönen Stadt an der Isar einen Besuch abgestattet hatten und mehrmals in anderen Besetzungen (Corvus Corax, Cantus Buranus) durch die Lande zogen, sollte es nun wieder so weit sein. Weiterlesen

von Daniela Mühlbauer

25.12.2006, Stadthalle Chemnitz

Stille Nacht? Von wegen!

Ein Ticket für das Dark Storm Festival in Chemnitz war genau das richtige Weihnachtsgeschenk für Freunde alternativer Lebensformen. Denn Schwarz war am ersten Weihnachtsfeiertag die dominierende Farbe in Chemnitz – und von „Stiller Nacht“ keine Spur!

Zum zehnten Dark Storm Festival in der Stadthalle hatten sich einige seltene Gäste angesagt. Diary of Dreams zum Beispiel, die sich heuer wegen ihrer USA-Tour und den Arbeiten an ihrer DVD „Nine in Numbers“ sowie dem neuen Album, das im Herbst 2007 erscheinen soll, mehr als rar auf deutschen Bühnen gemacht hatten. Weiterlesen

von Daniela Mühlbauer

„Wir sind fahrendes Pack, das sich herumtreibt!“

Corvus Corax, Tanzwut, Cantus Buranus – wer bei den verschiedenen Projekten von Castus, Wim, Teufel und Co in Verwirrung gerät, befindet sich in guter Gesellschaft. Und wer Wein, Weib und Gesang schätzt, der sollte die Gesellschaft der Könige der Spielleute suchen. Castus gewährt Seelendiebstahl Einblicke in sein Spielmanns-Herz und verrät, warum Lust und Kopfschmerzen sein Leben sind, vier spielfreie Tage einem richtigen Urlaub gleichkommen und warum Meister Selbfried seit seinem Ausstieg aus dem aktiven Spielmanns-Dasein blondlockig und mit einem Kleidchen angetan Kaffee für die Jungs kocht. Weiterlesen

von Schwarzeheike

Tanzwut im Mai 2006 in den Elser-Hallen

Oder wie man einen Vulkan zum Tanzen bringt

Manchmal ist es gar nicht so leicht, die Dinge auseinander zuhalten und am Ende noch zu wissen, wo man nun eigentlich ist. Ich war auf dem Weg zu Tanzwut und versuchte, während ich langsam vom Regen aufgeweicht wurde, mir die langen Roben von Corvus Corax wegzudenken und sie durch Leder und Blech zu ersetzen. Gar nicht so leicht bei einer Gruppe, die im Grunde genommen gleichzeitig auf drei Hochzeiten spielt. Weiterlesen

von Schwarzeheike und Martin

Wir haben die Zeit vor dem Konzert in den Georg-Elser-Hallen genutzt und haben uns kurz mit dem Teufel unterhalten.

Martin: Der wievielte Auftritt ist das jetzt heute?

Tanzwut: 1, 2, 3, 4, 5, (*zähltdurch*) der 15. Auftritt!

Martin: Von wie vielen?

Tanzwut: (*zähltwieder*) 17.

Martin: Also fast am Ende schon. Wie liefs bisher? Weiterlesen

von FloRi

Muffathalle, 8.04.2004

„Die Wut zu tanzen, die Tanzsucht im höchsten Grade“. So erklären die Berliner Musiker den Bandnamen auf ihrer Homepage. Und tatsächlich verübten die sieben Spielleute am Samstag ein Attentat auf die Kondition und Ausdauer ihrer Münchner Fans. Ohne Support angetreten, begeisterten Teufel und seine Mannen vom ersten Takt des Openers „Wieder Da“ bis zu den letzten Takten der Zugabe. Gleichermaßen ausgelassen tanzen Goths und Mittelalter-Fans, Rollenspieler in fantasiervollen Outfits und zahlreiche bunte Discohasen um die Wette. Im Vergleich zum Konzert in der Elser-Halle vor gut einem Jahr feierte eine insgesamt wesentlich buntere Masse. Auffällig war jedoch, dass die Halle -obwohl um einiges kleiner als die Location am Kunstpark – bei weitem nicht ausverkauft war. Weiterlesen

Festivals 2016

Archive